Umwelt

Wir glauben an unsere LED-Technik und glauben ebenso daran, dass sie einen wichtigen Beitrag leistet, unser Klima zu schützen. Denn LED verbraucht deutlich weniger Energie als herkömmliche Leuchtmittel. Daher ist der Aspekt des Umweltschutzes seit jeher eine Triebfeder des Handelns für FrenschLIGHTING. Doch das Thema Umweltschutz hört nicht bei unseren Produkten auf, wir agieren ganzheitlich nachhaltig. So gewinnen wir beispielsweise einen Großteil unseres Stroms, den wir benötigen, selbst: Solarzellen, die großflächig auf dem Dach des Duisburger Headquarters verteilt sind, versorgen das Gebäude mit 55 KW. Eine nicht unerhebliche Menge – dennoch wird strengstens darauf geachtet, dass alle Mitarbeiter mit der Ressource Energie gewissenhaft haushalten. Produktionsabläufe werden dahingehend immer wieder kontrolliert und bei Bedarf optimiert.    

 

Von Beginn an energiesparend

Umweltschutz beginnt bei FrenschLIGHTING aber nicht erst in der eigenen Werkshalle. Mit einer auf Nachhaltigkeit abzielenden Einkaufspolitik achten wir schon bei unseren Zulieferbetrieben auf die Einhaltung hoher Umweltstandards. Um die angelieferten Teile möglichst klimafreundlich zu verarbeiten, sind neben fortschrittlich denkenden Mitarbeitern auch immer Maschinen im Einsatz, die den aktuellsten Umweltnormen entsprechen. Nur durch diese umfassend ineinandergreifenden Maßnahmen gelingt es, Umwelt- und Klimaschutz in den Dimensionen zu betreiben, die wir für notwendig erachten, um unseren Planeten möglichst lange zu erhalten.